Do you want to switch the language?

Der Name sagt alles: Smart Energy Management

SEM macht Energie­versor­gern das Leben leichter – dank KBC. 

Intelligente Energie­versorgung – Smart Grid braucht Smart Meter 

Smart Meter sind die Grund­lage für Smart Grid – das intelli­gente Strom­netz der Zukunft, das so wich­tige Kompo­nenten wie dezen­trale erneuer­bare Energien, E-Mobilität und die erforder­liche Last­verteilung sicher­stellt. Die Elektri­zitäts­richt­linie im dritten EU-Binnen­markt­paket fordert die Einführung von „intelli­genten Mess­systemen“ – Smart Metern – für alle Ver­braucher. Trotz­dem werden im Um­feld der Energie­versor­ger/Netz­betreiber zahl­reiche Geschäfts­prozesse immer noch manuell abge­wickelt und sind dement­sprechend kosten­intensiv. Deshalb passiert im Energie­sektor aktuell ein radi­kaler Umbruch und es werden, ange­trieben von der Smart-Meter-Einführung, vielfäl­tigste Geschäfts­prozesse digitalisiert.

Eine der Schlüssel-Kompo­nenten zur Digita­lisierung dieser Geschäfts­prozesse ist die Kapsch SEM-Suite, die als zentrale Daten-Dreh­scheibe agiert und Daten von unter­schiedlichs­ten Syste­men (Billing, SAP, Kunden­portalen, Smart Metern etc.) empfängt, verar­beitet und weiterleitet.

GettyImages-867985928-1996x385

Daten prüfen, aufbereiten, weitergeben – das kann die SEM-Suite

Die SEM-Suite wurde von Kapsch BusinessCom ent­wickelt, um digitale Strom-, Gas-, Wasser- und Wärme-/­Kältezähler unabhängig von Her­steller, Typ und Kommu­nikations­technologie fern­auszulesen und zu konfi­gurieren. An die SEM-Suite sind der­zeit schon mehr als 250.000 Smart Meter ange­bunden, im Endaus­bau werden ca. 35 Prozent der in Öster­reich instal­lierten Smart Meter in der SEM-Suite verwaltet.

Die in der SEM-Suite empfan­genen Zähler­daten werden auf Plausi­bilität geprüft, historisiert gespeichert und auf­bereitet, um sie an über­geord­nete Systeme (z. B. Abrech­nung und Kunden­portale) weiterzu­geben. Die moderne Be­nutzer­oberfläche ermöglicht maxi­malen Komfort und bietet viele Tools für die Unter­stützung des reibungs­losen Betriebs eines Smart-Meter-Systems, wie … 

  • Dashboards
  • Reports
  • Alarmfunktionen

Dabei werden Smart Meter von verschie­denen Herstel­lern mit unter­schiedlichen Kom­muni­kations­technologien einge­bunden.

Nach Bedarf erweiterbar – vier flexibel einsetzbare Module

Die modulare Architektur erlaubt die flexible Integration der unter­schied­lichen SEM-Systeme:

  • Zählerdaten­management 

    (MDM)

  • Head-End-System

    (HES)

  • Key-Management

    (KMS)

  • Kundenportal
KBC-SEM-Suite-Systemlandschaft

Bereit für die Energiewende? Wir schon!

SEM ist das zentrale Manage­ment-Tool für Smart-Meter-Umge­bungen, um System- und Business­prozesse zu über­wachen, Fehler zu erken­nen und schnellst­möglich zu beheben. Netz­betreiber profitieren von der Ein­führung von Smart Metering in erster Linie durch Effizienz­gewinne im Netz­betrieb, insbeson­dere bei zeitauf­wändigen Prozes­sen wie Ablesung, Abrechnung, Umzügen und bei der Abwicklung von Anlagen­inbetrieb­nahmen oder -abschal­tungen. Die zusätzlich verfüg­baren Daten im Nieder­spannungs­netz sind aber auch die Basis für den Aus­bau mit alter­nativen Energie­trägern und sichern einen stabilen Netzbetrieb.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Hersteller­unabhängigkeit

    mehr als zehn unter­schiedliche integrierte Zählersysteme

  • Mandanten­trennung

    ausgeklügelt, sicher und kosten­effizient

  • Modular erweiterbar

    vier flexibel einsetzbare Module

  • Cloud­strategie

    Ökosystem­erweiterungen in Richtung IoT, Smart-Grid-Lösungen etc.

KBC als perfekter Digitalisierungs­partner für Netzbetreiber

  • großes E2E-Prozess-Knowhow – vom Zähler bis zum Abrechnungs­system inklusive technischer Use Cases
  • große Erfahrung mit inhomo­genen Land­schaften (unterschied­liche Zähler­hersteller, unterschied­liche System-SW, unterschied­liche Companion-Standards)

Weitere Lösungen in Fokus­branchen

Industrie

Mehr lesen

Öffentlicher Sektor

Mehr lesen
Wie kann ich Ihnen helfen?